Skip to main content
08. Jänner 2021

Kerbleder: Unsere Kinder haben ein Recht auf Schule und Bildung!

FPÖ-Familiensprecherin Andrea Kerbleder fordert rasche Öffnung der Bildungseinrichtungen

„An unseren Schulen herrscht aufgrund der Unfähigkeit der schwarz-grünen Regierung weiterhin das Chaos. Wie ÖVP und Grüne mit unseren Kindern und Eltern umgehen, ist ein Trauerspiel“, so die FPÖ-Familiensprecherin im Vorarlberger Landtag, LAbg. Andrea Kerbleder, die angesichts der planlosen Situation im Bildungs- und Schulbereich vor einer verlorenen Corona-Generation mit katastrophalen Folgen und Auswirkungen warnt.

„Unsere Kinder haben ein Recht auf Schule und Bildung. Sie brauchen einen ordentlichen Unterricht“, stellt die FPÖ-Familiensprecherin klar. Deshalb fordert Kerbleder die rasche Öffnung der Bildungseinrichtungen.

Kerbleder verweist in diesem Zusammenhang auch auf die starke Belastung der Eltern. „Neben den schulpflichtigen Kindern sind es einmal mehr die Eltern, die das schwarz-grüne Schul-Chaos ausbaden dürfen. Viele Familien belastet diese Situation ganz enorm.“ Diese bräuchten endlich ein Mindestmaß an Verlässlichkeit und Planungssicherheit.

Kerbleder fordert von Landeshauptmann Wallner (ÖVP) und Bildungslandesrätin Schöbi-Fink (ÖVP) vollen Einsatz für ein rasches Aufsperren der Schulen in Vorarlberg. „Wir dürfen im Land nicht zuschauen, wie unsere Kinder zu den großen Verlierern der Krise werden und wir dadurch als Land unsere Zukunft verspielen!“

© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.