Skip to main content
27. Mai 2020

Freiheitlicher Erfolg bei der Forcierung von regionalen Lebensmitteln!

FPÖ-Landwirtschaftssprecher Daniel Allgäuer: Landesrat Gantner muss Maßnahmen rasch umsetzen!

„In der heutigen Sitzung des Landwirtschaftlichen Ausschusses wurde ein FPÖ-Antrag zur Versorgung mit regionalen Lebensmitteln einstimmig beschlossen“, berichtet FPÖ-Landwirtschaftssprecher, LAbg. Daniel Allgäuer. „Die Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig eine funktionierende Lebensmittelversorgung ist und welchen Stellenwert dabei unsere heimischen Landwirtschaftsbetriebe einnehmen. Es ist daher dringend notwendig, den Ausbau der regionalen Versorgung im Land zu forcieren und alles daran zu setzen, die entsprechenden Rahmenbedingungen und Strukturen sicherzustellen“, so Allgäuer.

Für Allgäuer ist ein Ausbau der Vertragslandwirtschaft, bei der das Angebot regionaler Lebensmittel klar definiert wird, ein Gebot der Stunde. Er betont einmal mehr, dass Landesrat Gantner endlich sicherzustellen hat, dass in der jetzigen Phase das Angebot und die Nachfrage weiter zusammengeführt und für die Zukunft ausgebaut wird.

Die heute beschlossenen sieben Antragspunkte der FPÖ-Initiative können im eigenen Wirkungsbereich von der schwarz-grünen Landesregierung sofort umgesetzt werden“, so Allgäuer. „Dies betrifft u.a. die Steigerung des Selbstversorgungsgrades bei Lebensmitteln sowie den Ausbau des Obst-, Früchte- und Gemüseanbaus. Wir brauchen auch eine konsequente Kälberstrategie zur Minimierung der Kälbertransporte, eine rasche Realisierung des eigenen regionalen Schlacht- und Verarbeitungszentrums sowie die konsequente Verwendung von Vorarlberger Produkten im öffentlichen Bereich“, erläutert der FPÖ-Abgeordnete die beschlossenen Antragspunkte.

© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.