Skip to main content
19. November 2021

Freiheitliche: Neuerlicher Lockdown ist das Ergebnis der türkis-grünen Chaos-Politik!

FPÖ-Landesobmann Christof Bitschi: „Es muss Schluss sein mit diesem Regierungschaos und der Politik der Spaltung – wir brauchen endlich ein funktionierendes Krisenmanagement und eine Politik, die den Zusammenhalt stärkt“

„Der neuerliche Lockdown ist das Ergebnis der türkis-grünen Chaos-Politik. Wenn am Ende immer wieder der Lockdown steht, dann muss die Regierung jetzt endlich erkennen und eingestehen, dass sie mit ihrem chaotischen Krisenmanagement gescheitert ist“, reagiert der Vorarlberger FPÖ-Landesobmann Christof Bitschi auf den neuerlich verhängten Lockdown in ganz Österreich, mit dem „die türkis-grüne Bundesregierung jetzt auch ihr letztes Versprechen bricht“.

Bitschi fordert deshalb sowohl von der Bundes- als auch von der Landesregierung: „Es muss endlich Schluss sein mit diesem Regierungschaos und dieser Politik der Spaltung. Wir brauchen ein funktionierendes Krisenmanagement und eine Politik, die den Zusammenhalt stärkt. Nur so wird es uns gelingen, endlich gemeinsam aus dieser Krise herauszukommen“, so Bitschi.

„Vom Lockdown betroffene Bereiche müssen dieses Mal rasch, unbürokratisch und in ausreichendem Ausmaß entschädigt werden“

Der FPÖ-Landesobmann spricht sich zudem für rasche Unterstützungen für alle vom Lockdown betroffenen Bereiche aus. „Wenn jetzt schon wieder viele Betriebe gezwungen sind zuzusperren, dann müssen sie dieses Mal aber zumindest rasch, unbürokratisch und in ausreichendem Ausmaß entschädigt werden. Denn sonst werden viele Betriebe diesen Lockdown finanziell nicht mehr überleben und viele Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren“, warnt Bitschi, denn in vielen Bereichen werde jetzt das Weihnachtsgeschäft ausfallen und auf der anderen Seite würden die Zahlung doppelter Gehälter und Abgaben fällig.

Klare Ablehnung der Impfpflicht

Die Ankündigung einer Impfpflicht ab 1. Februar 2022 stößt beim FPÖ-Landesobmann auf klare Ablehnung. „Mit der Ankündigung einer generellen Impfpflicht hat die Politik der Spaltung ihren endgültigen Höhepunkt erreicht. Wenn diese falsche Politik des Zwangs immer noch weiter getrieben wird, dann werden am Ende für unsere Gesellschaft mehr Probleme geschaffen, als dadurch gelöst werden“, ist Bitschi überzeugt.

© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.