Skip to main content
02. Mai 2019

FPÖ will Lehre im Land stärken – Schwarz-Grün lehnt ab

FPÖ-Landesobmann Bitschi: „Die schwarz-grüne Landesregierung ruht sich auf den Erfolgen der Vergangenheit aus und ist nicht bereit, neue Wege zu gehen!“

In der heutigen Sitzung des Volkswirtschaftlichen Ausschusses des Landtages wurde auf Initiative der Freiheitlichen ein Maßnahmenbündel zur weiteren Stärkung der Lehre diskutiert. Die Freiheitlichen brachten dazu drei Landtagsanträge ein, die von Schwarz-Grün aber allesamt abgelehnt wurden.

„Unsere Lehrlinge sind die Fachkräfte von morgen. Wir brauchen mehr Lehrlinge und wir müssen mehr für die Lehrlinge und die ausbildenden Betriebe tun“, so Bitschi zu den freiheitlichen Initiativen. In Kenntnis des Fachkräftemangels, der sich alleine aufgrund der demografischen Entwicklung in den nächsten Jahren noch weiter verschärfen werde, müsse die Politik alles daran setzen, das hohe Niveau der Lehrlingsquote zu halten. „Da dürfen wir uns nicht auf den Erfolgen der Vergangenheit ausruhen, sondern müssen auch neue Anreize bieten. Und zwar für die Lehrlinge, als auch für die Ausbildungsbetriebe“, betont Bitschi.

Zu den konkreten FPÖ-Initiativen:

Modell der Lehrlingsbeihilfe auch in Vorarlberg etablieren.

Mit der Lehrlingsbeihilfe sollen Lehrlinge aus einkommensschwächeren Familien unterstützt werden. Die Lehrlingsbeihilfe ist als Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten gedacht und soll einen Anreiz zur Lehrausbildung bieten. Ein Modell, das in anderen Bundesländern bereits hervorragend funktioniert!

Finanzielle Unterstützung für Lehrbetriebe.

Leider müssen wir feststellen, dass sich in den letzten Jahren immer mehr Betriebe, vor allem Klein- und Mittelbetriebe, von der Lehrlingsausbildung zurückziehen. Die Freiheitlichen fordern, ähnlich dem „Blum-Bonus“, ein Modell zur finanziellen Unterstützung von Lehrbetrieben, speziell für Klein- und Mittelbetriebe, zu etablieren.

Meister-Scheck einführen – Vorarlberg als „Land der Meister“ etablieren.

Die fachliche Weiterbildung nach der Lehre in Richtung Meisterprüfung ist eine gute und wichtige Qualifikation. Die Freiheitlichen fordern, dass die öffentliche Hand im Bereich der Kosten für die Vorbereitungs- und Prüfgebühren mehr finanzielle Unterstützung leistet.

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.