Skip to main content
28. Februar 2019

FPÖ-Sportsprecher Dieter Egger fordert rasche Umsetzung eines eigenständigen Sportgymnasiums im Lande

FPÖ erwartet sich Entscheidungen und damit Sicherheit für den Weiterbestand

Rund um die Diskussion und die Zukunft des Sportgymnasiums in Dornbirn verweist heute der freiheitliche Sportsprecher im Vorarlberger Landtag, LAbg. Dieter Egger, neuerlich auf die unbefriedigende Situation und fordert eine rasche Umsetzung eines eigenständigen Sportgymnasiums in Vorarlberg.

„Fakt ist, dass es beim Sportgymnasium Dornbirn eine entsprechende Infrastruktur für die Sport- und Bewegungsmöglichkeiten benötigt“, so Egger. Eine Schulinfrastruktur eines Sportgymnasiums ohne entsprechende Sport- und Bewegungshalle mache aus Freiheitlicher Sicht keinen Sinn. Für den FPÖ-Sportsprecher Egger wurde genug diskutiert. Es brauche endlich Entscheidungen und damit eine Sicherheit für den Weiterbestand des Sportgymnasium im Land.

Abschließend informiert Egger, dass er als Vorsitzender des Sportausschusses im Vorarlberger Landtag bereits letzte Woche im Rahmen eines Besuches von Herrn Philipp Trattner, Sektionschef im Kabinett von Sportminister Strache, auf die unbefriedigende Situation hingewiesen habe und die Bedeutung für ein eigenständiges Sportgymnasiums in Vorarlberg deponiert habe.

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.