Skip to main content
06. März 2018

FPÖ für Erhalt der Kinderkrebsstation im Land!

Kinder brauchen Geborgenheit und kleine Patienten brauchen die Nähe ihrer Familie noch viel mehr!

Die Kinder- und Jugendstation am Krankenhaus Dornbirn hat sich in der Vergangenheit als zentrale Versorgungsstation für an Krebs erkrankte Kinder und Jugendliche aus ganz Vorarlberg etabliert. In enger Zusammenarbeit mit der Kinderonkologie der Universitätsklinik Innsbruck wurden dort bisher die kleinen Patienten heimatnah betreut.

Die Vorarlberger Freiheitlichen haben bereits im März des letzten Jahres im Rahmen einer parlamentarischen Anfrage darauf hingewiesen, dass – nachdem Dornbirn die einzige derartige Schwerpunktstation in der Vorarlberger Spitalslandschaft ist – diese für das ganze Land große Bedeutung hat.

Bereits damals war virulent und absehbar, dass die Pensionierung des Leiters der Abteilung, Herrn Dr. Ausserer, eine Frage der Zeit ist und vor dem Hintergrund der landesweiten Bedeutung dieser Einrichtung vom zuständigen ÖVP-Gesundheitslandesrat eingefordert, im Sinne einer vorausschauenden Gesundheitspolitik dafür Sorge zu tragen, dass diese Einrichtung auch nach dem Abgang von Dr. Ausserer Bestand hat.

Die zum damaligen Zeitpunkt vorgebrachten Bedenken, dass die Pensionierung von Dr. Ausserer das Aus für die Station bedeuten könnte, hat der Gesundheitsreferent der Vorarlberger Landesregierung mit dem knappen Satz, dass auch nach dem Abgang von Dr. Ausserer keine Änderungen im Bereich der Versorgung krebskranker Kinder in Vorarlberg anstehen würden, abgetan. Damit hat er nicht nur den Abgeordneten des Vorarlberger Landtages Sand in die Augen gestreut, sondern, was viel schlimmer wiegt, den an Krebs erkrankten Kindern und deren Angehörigen.

Für die Freiheitlichen ist diese Vorgangsweise, für die schlussendlich der Chef der schwarz-grünen Landesregierung, Landeshauptmann Markus Wallner, gerade zu stehen hat, verantwortungslos. Das permanente Schönreden der gesundheitspolitischen Situation in Vorarlberg ist inzwischen für unerträglich. Das haben sich die ohnehin vom Schicksal hart getroffenen Kinder und deren Familien schlicht und einfach nicht verdient. Kinder brauchen Geborgenheit und kleine Patienten brauchen die Nähre ihrer Familie noch viel mehr!

Antrag auf Erhalt der Kinderkrebsstation im Land

Die Freiheitlichen fordern deshalb in einem Landtagsantrag den Erhalt der Kinderkrebsstation am Krankenhaus Dornbirn!

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.