Skip to main content
30. April 2019

Bitschi zur türkis-blauen Steuerreform: Bundesregierung setzt ein weiteres Wahlversprechen um

FPÖ-Landesobmann: „Weiterer Entlastungsschritt für hart arbeitende Menschen!“

Die türkis-blaue Bundesregierung hat heute die konkreten Pläne zur versprochenen Steuerreform präsentiert. FPÖ-Chef Christof Bitschi zeigt sich zufrieden. „Nach dem Familienbonus wird ein weiterer Schritt gesetzt, um kleine und mittlere Einkommen zu entlasten, damit in Zukunft auch sichergestellt wird, dass sich Leistung bei uns im Land wieder lohnt.“

„Mehr als 75 % bzw. rund 5 Milliarden des Gesamtvolumens der Reform entfallen auf die Entlastung des Faktors Arbeit. Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind damit die Hauptprofiteure der Steuerreform. Gerade kleinste und kleine Einkommen werden durch die Senkung der Sozialversicherungsbeiträge spürbar entlastet“, betont Christof Bitschi.

Auch unsere Unternehmen profitieren

„Aber auch niedrigere Gewinnsteuern für unsere Unternehmerinnen und Unternehmer werden kommen. Die Körperschaftssteuer soll kurz- bis mittelfristig von derzeit 25 % auf 21 % sinken. Bessere Regelungen soll es beispielsweise auch im Bereich der Absetzbarkeit geringwertiger Wirtschaftsgüter geben“, nennt Bitschi nur einige Details, die unseren Unternehmen zu Gute kommen sollen. Ebenfalls begrüßt wird von Bitschi das Umweltpaket, das anstatt auf Verbote auf Anreize setzt.

Gegenfinanzierung auf solider Basis – keine Gruppe wird zusätzlich belastet!

„Die Finanzierung dieser Entlastungen erfolgt – im Gegensatz zu Vorgängerregierungen – durch ausgabenseitiges Sparen und Strukturreformen. Es kommt im Bereich der Gegenfinanzierung für keine Gruppe zu neuen Belastungen! Das hat Schwarz-Rot nie zustande gebracht, mit den Freiheitlichen in der Bundesregierung ist es endlich möglich geworden," so Christof Bitschi abschließend.

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.