Skip to main content
11. März 2021

Bitschi: Pendler-Schikane muss endlich zurückgenommen werden!

FPÖ-Landesobmann Christof Bitschi: „Die Landesregierung ist aufgefordert, endlich konkrete Ergebnisse und Erleichterungen für die Vorarlberger Pendler sicherstellen“

„Die schikanösen Einreiseregeln für Vorarlberger Pendler müssen endlich zurückgenommen werden!“ Diesen klaren Appell richtet FPÖ-Landesobmann Christof Bitschi sowohl an die Bundes- als auch an die Landesregierung. Der große Unmut vieler Vorarlberger Pendler aufgrund der Bestimmungen sei mehr als verständlich, so Bitschi.

Er verlangt deshalb von der schwarz-grünen Landesregierung endlich die notwendige Unterstützung für die Vorarlberger Pendler. „Es reicht nicht, die Kritik der Grenzgänger bei der Bundesregierung lediglich ’zu deponieren’, wie es der Herr Landeshauptmann laut eigenen Aussagen gemacht hat. Vielmehr müssen endlich konkrete Ergebnisse und Erleichterungen für die Vorarlberger Pendler sichergestellt werden“, stellt Bitschi klar.

Der FPÖ-Landesobmann unterstützt seinerseits die Forderung des Vorarlberger Grenzgängerverbandes nach Aufhebung der Registrierpflicht. „Es bringt null und ist eine reine Schikane, dass sich Pendler, die zur Arbeit über die Grenze fahren, wöchentlich neu registrieren lassen müssen.“

Auch die Testpflicht alle sieben Tage, die „in Wahrheit keinen Sinn macht, aber wichtige Ressourcen bindet“, sollte laut Bitschi beendet werden. Der FPÖ-Landesobmann verweist zudem auch auf die weiterhin bestehende Benachteiligung für Vorarlberger Grenzgänger, die in der Schweiz arbeiten, wonach diese einen allfälligen Test in der Apotheke immer noch selber bezahlen müssen. „Solange die Testpflicht gilt, muss die Benachteiligung endlich abgestellt werden. Der Test in der Apotheke muss für alle kostenlos werden.“

© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.