Skip to main content
03. März 2021

Bitschi: „Öffnung der Gastronomie muss draußen und drinnen kommen!“

FPÖ-Landesobmann Christof Bitschi: „Das schwarz-grüne Chaos wird immer größer“

„Das schwarz-grüne Chaos wird immer größer. Jetzt ist man sich nach den Verhandlungen offensichtlich nicht einmal mehr darüber einig, was überhaupt vereinbart worden ist. Das ist ein Wahnsinn!“ So reagiert FPÖ-Landesobmann Christof Bitschi auf die Tatsache, dass nach den Verhandlungen von Bundesregierung und Landeshauptleuten, nun „zwei völlig unterschiedliche Versionen zu den vereinbarten Öffnungsschritten in Vorarlberg erzählt werden“.

Denn während Landeshauptmann Wallner (ÖVP) nach den Verhandlungen eine vollständige Gastro-Öffnung, sowohl outdoor als auch indoor, verlautbart hat, stellen sowohl das Gesundheitsministerium, als auch Grünen-Landesrat Rauch eine solche Vereinbarung in Abrede. „Eine der beiden Seiten scheint hier falsch zu spielen. Und das auf dem Rücken unserer Vorarlberger Gastronomiebetriebe“, stellt Bitschi fest. Der FPÖ-Landesobmann fordert deshalb endlich Klarheit für die Betroffenen. „Die Vorarlberger Gastronomen und vielen Mitarbeiter sind nicht der Spielball der schwarz-grünen Chaos-Politik!“

Für Bitschi ist jedenfalls klar: „Die Öffnung der Gastronomie in Vorarlberg am 15. März muss draußen und drinnen kommen. Der Landeshauptmann muss diese vollständige Öffnung jetzt auch sicherstellen. Nur groß ankündigen ist zu wenig!“

© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.