Skip to main content
24. August 2018

Bitschi: „Mehr Geld für die Betreuung unserer Kinder“

FPÖ-Landesobmann: „Vorarlberger Familien profitieren von den heute von der Bundesregierung präsentierten Plänen zum Ausbau der Kinderbetreuung“

FPÖ-Landesobmann Christof Bitschi sieht in der Bund-Länder-Einigung zur Finanzierung des weiteren Ausbaus des Kinderbetreuungsangebotes einen wichtigen Schritt zur besseren Vereinbarkeit zwischen Familie und Beruf. „Die Vorarlberger Familien profitieren von den heute von der Bundesregierung präsentierten Plänen zum Ausbau der Kinderbetreuung. Es steht nun mehr Geld für die Betreuung unserer Kinder zur Verfügung“, so Bitschi. Er erwartet sich nun von der Landesregierung auch die entsprechende Umsetzung, um vor allem im Bereich der Öffnungszeiten der Kinderbetreuungseinrichtungen das Angebot zu erweitern.

Zusätzlich will der FPÖ-Landeschef aber auch ein Unterstützungsmodell für Vorarlberger Familien umsetzen. „Neben dem Ausbau der Kinderbetreuung brauchen wir auch eine stärkere Unterstützung für Eltern, die ihre Kinder zuhause betreuen. Wir wissen, dass heute viele Mütter nach der Schwangerschaft gerne möglichst lange bei ihren Kindern bleiben. Viele können sich das aber finanziell nicht leisten. Sie müssen schneller wieder arbeiten gehen, als sie das eigentlich möchten. Um für die Vorarlberger Familien 'echte Wahlfreiheit' bei der Kinderbetreuung herzustellen und faire Bedingungen zu schaffen, will ich für Vorarlberg ein Familienförderungsmodell umsetzen, wodurch Eltern bei der eigenständigen Betreuung ihrer Kinder finanziell besser unterstützt werden“, betont FPÖ-Landesobmann Christof Bitschi abschließend.

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.