Skip to main content
05. Juni 2019

Bitschi: FPÖ für gemeinsamen Wahltermin!

FPÖ-Landesobmann: „Weil Schwarz-Grün die Landtagswahl nicht mit der Nationalratswahl zusammenlegen will, sind die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger aufgefordert, innerhalb von nur zwei Wochen zweimal zur Wahl zu gehen!“

Als „schwarz-grüne Schikane für die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger“ bezeichnet FPÖ-Landeschef Christof Bitschi die heutige Ankündigung der schwarz-grünen Landesregierung, den Termin für die Landtagswahl auf den 13. Oktober zu verschieben.

„Weil Schwarz-Grün die Landtagswahl nicht mit der Nationalratswahl zusammenlegen will, sind die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger aufgefordert, innerhalb von nur zwei Wochen zweimal zur Wahl zu gehen. Und das nur, weil ÖVP und Grüne offenbar durch eine Zusammenlegung der Termine wahltaktische Nachteile für ihre Parteien befürchten. Dafür haben viele Vorarlbergerinnen und Vorarlberger völlig zurecht keinerlei Verständnis“, betont Bitschi.

Die Freiheitlichen sprechen sich hingegen für einen gemeinsamen Wahltermin von Landtags- und Nationalratswahl aus. Dies hätte mehrere Vorteile. „Neben einer Erleichterung für die Wähler würde es auch zu einer Verkürzung des Wahlkampfes und zu einer Kostenersparnis für die Steuerzahler kommen“, erklärt Bitschi. Die Freiheitlichen werden deshalb eine Landtagsinitiative auf Zusammenlegung der Landtags- mit der Nationalratswahl unterstützen.

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.