Skip to main content
16. Juli 2020

Bitschi fordert Offensive für leistbares Wohnen in Vorarlberg

FPÖ-Landesobmann: „Die Politik muss gerade in der aktuellen Krisensituation alles tun, damit den betroffenen Menschen statt immer weniger, endlich wieder mehr zum Leben bleibt!“

FPÖ-Landesobmann Christof Bitschi fordert eine „Offensive für leistbares Wohnen in Vorarlberg“ und sieht seine Forderung durch eine aktuelle Analyse von immowelt.at bestätigt, wonach in Vorarlberg die Gesamtmieten im österreichweiten Vergleich im Schnitt am höchsten sind. „Aufgrund der hohen Wohnkosten wird es viele Vorarlbergerinnen und Vorarlberger immer schwieriger, mit ihrem Einkommen über die Runden zu kommen. Die aktuelle Krise verschärft dieses Problem noch zusätzlich, weil viele finanzielle Einbußen verkraften müssen“, so Bitschi.

Für den FPÖ-Landesobmann ist klar: „Die Politik muss gerade in dieser Krisensituation alles tun, damit den betroffenen Menschen statt immer weniger, endlich wieder mehr zum Leben bleibt.“ Die schwarz-grüne Landesregierung schaffe es aber nicht, hier endlich die notwendigen Maßnahmen zu setzen und Verbesserungen zu schaffen, so Bitschi.

Deshalb legt FPÖ-Landesobmann Christof Bitschi seinerseits einen 5-Punkte-Plan vor, um das Wohnen in Vorarlberg wieder leistbarer zu machen. Darin fordert der FPÖ-Landesobmann – entgegen den Kürzungsplänen von Landeshauptmann Wallner – die Erhöhung und den Ausbau der Wohnbeilhilfe für Vorarlbergerinnen und Vorarlberger. „Gerade Menschen mit kleineren Einkommen dürfen jetzt nicht im Regen stehen gelassen werden, sondern brauchen endlich die notwendige Unterstützung“, so Bitschi. Zweitens spricht sich Bitschi für ein eigenes Förderprogramm für leistbare Startwohnungen speziell für junge Menschen und Familien in Vorarlberg aus. Weiters brauche es Maßnahmen, damit es für junge Menschen wieder leichter wird, Wohneigentum zu schaffen. Konkret fordert Bitschi hier den Wegfall der staatlichen Gebühren und Steuern beim ersten Eigentumserwerb. Um eine Senkung der Baukosten zu erreichen, soll es zudem zu einer Abschaffung von sinnlosen Bauvorschriften und unnötigen Normen kommen. Für leistbare Betriebskosten soll, laut Bitschi, eine Gebührenbremse eingeführt werden.

5-Punkte-Plan der FPÖ für leistbares Wohnen in Vorarlberg:

1. Wohnbeihilfe erhöhen und ausbauen
2. Leistbare Startwohnungen für junge Menschen und Familien schaffen
3. Sinnlose Bauvorschriften abschaffen, um die Baukosten zu senken
4. Gebührenbremse einführen, für leistbare Betriebskosten
5. Ersten Eigentumserwerb für junge Menschen erleichtern, durch Wegfall staatlicher Gebühren und Steuern

© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.