Skip to main content
21. April 2022

Bitschi: Der ÖVP-Skandal wird immer noch größer!

FPÖ-Landesobmann Christof Bitschi: „Wenn die aktuellen Berichte über die Höhe der Geldflüsse des ÖVP-Wirtschaftsbundes an die ÖVP-Landespartei stimmen, dann steht fest, dass Wallner den Vorarlbergerinnen und Vorarlberger jetzt wochenlang die Unwahrheit gesagt hat“

„Der ÖVP-Skandal wird immer noch größer und die Schlinge um Landeshauptmann Wallner zieht sich immer weiter zu!“ So reagiert FPÖ-Landesobmann Christof Bitschi auf die heutigen Medienberichte, wonach dem Vorarlberger ÖVP-Wirtschaftsbund eine Steuernachzahlung in Millionenhöhe drohe und die Geldflüsse vom Wirtschaftsbund an die ÖVP-Landespartei weit höher seien, als bisher von Landeshauptmann Wallner (ÖVP) angegeben.

Bitschi dazu: „Wenn die aktuellen Berichte über die Höhe der Geldflüsse des ÖVP-Wirtschaftsbundes an die ÖVP-Landespartei stimmen, dann steht fest, dass Wallner den Vorarlbergerinnen und Vorarlberger jetzt wochenlang die Unwahrheit gesagt hat.“ Wallner hat bisher immer davon gesprochen, dass 900.000 Euro vom Wirtschaftsbund an seine Landespartei geflossen seien. Tatsächlich könnte dieser Betrag aber weit höher sein und sich auf rund 1,5 Millionen Euro belaufen.

Für Bitschi steht jedenfalls fest: „Sollten sich die heute bekannt gewordenen Vorwürfe bestätigen, dann sind personelle Konsequenzen, wie beim Wirtschaftsbund bereits vollzogen, endlich auch bei der ÖVP-Landespartei zu ziehen. Klar ist: Die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger haben ein Recht auf eine saubere und ehrliche Politik. Die ÖVP Vorarlberg mit Landeshauptmann Wallner an der Spitze macht aber offensichtlich weder das eine noch das andere“, zeigt Bitschi auf.

© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.