Skip to main content
03. Juli 2017

FPÖ Vorarlberg bereit für die Nationalratswahl!

Landesparteiobmann Dr. Reinhard E. Bösch einstimmig zum Spitzenkandidaten gewählt.

Nach einstimmig erfolgter Wahl im Landesparteivorstand haben die Vorarlberger Freiheitlichen gestern Abend Landesparteiobmann Dr. Reinhard E. Bösch (60) als Spitzenkandidaten für die Nationalratswahl präsentiert. Der Dornbirner wird sowohl die Landesliste, als auch die Regionalwahlkreisliste Nord anführen. „Wir sind bestens aufgestellt und bereit für einen spannenden, intensiven Wahlkampf. Unser Ziel ist klar: Wir wollen dazugewinnen – je mehr desto besser“, gibt der Spitzenkandidat die Marschroute vor!“

Bösch sieht beste Chancen, um das gesteckte Ziel zu erreichen. „Während bei den anderen Parteien das Chaos herrscht, sind wir in Wahrheit die verlässliche Kraft in Österreich. Die Menschen wissen, auf uns kann man immer zählen, während andere nur kurz vor Wahlen scheinbar klüger werden. Deshalb sagen wir den Menschen ganz bewusst: Ihr müsst die FPÖ wählen, sonst wird sich nie was ändern!“

Zentrale Wahlkampfthemen der Freiheitlichen werden laut Bösch Sicherheit, Integration, Wirtschaft, Arbeit und Familie sein. „Wir werden besonders in diesen Bereichen zukunftsträchtige Lösungsvorschläge präsentieren“, kündigt der FPÖ-Frontmann an.

Im Regionalwahlkreis Süd wird Christoph Längle aus Götzis den 1. Listenplatz einnehmen. Der 37-jährige ist aktuell Mitglied des Bundesrates und würde im Falle eines Mandatsgewinns von dort in den Nationalrat übersiedeln.

Auf Platz 2 der Landesliste wird der Hohenemser Bernhard Themessl erneut für den Nationalrat kandidieren.

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.