Skip to main content
14. November 2017

FPÖ-Anfrage zu Deutsch vor Schuleintritt

FPÖ-Bildungssprecher Waibe: "Kinder müssen vor Eintritt in den Regelschulunterricht Deutsch können! Alles andere macht einen gedeihlichen Unterricht im Sinne aller Kinder unmöglich"

Seit nun schon vielen Jahren ist das Ergebnis im Schulbereich trotz intensiver finanzieller Aufwendungen und Bemühungen nicht akzeptabel. Gerade die Testungen in den Bereichen Lesen, Schreiben, Rechnen sind desaströs, quer durch alle Altersschichten unserer Kinder und Jugendlichen. Neben diversen Strukturproblemen wird von den Experten immer wieder die Basis für erfolgreiches Lernen, nämlich ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache, ins Treffen geführt.

Durch den jährlich steigenden Anteil an Kindern mit migrantischem Hintergrund sind sofortige Maßnahmen dringend notwendig. Kinder müssen vor Eintritt in den Regelschulunterricht Deutsch können! Alles andere macht einen gedeihlichen Unterricht im Sinne aller Kinder unmöglich. Das ist weder den Kindern, noch den Lehrerinnen und Lehrern weiter zuzumuten!

FPÖ-Bildungssprecher Christoph Waibel stellt deshalb eine Anfrage an Bildungslandesrätin Mennel (ÖVP). Waibel möchte u.a. wissen, wie viele Kinder, bei denen auf Grundlage der bisher durchgeführten Sprachtests mangelnde Deutschkenntnisse zu verzeichnen sind, im Herbst dieses Jahres unsere Kindergärten verlassen haben und wie viele Schülerinnen und Schüler werden in den ersten Klassen als "außerordentliche Schüler" geführt?

Hier könnt ihr die gesamte Anfrage nachlesen:

Anfrage - Deutsch vor Schuleintritt.pdf

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.